Loading...

Blog-Bühne bei fotografr.de

Liebe Leute,
aktuell gibt es auf fotografr.de die Aktion Fotografie-Blog-Bühne, bei der sich deutschsprachige Blogs vorstellen können, die sich mit Fotografie beschäftigen. Da fotografr.de einer der wenigen Blogs ist, die ich wirklich regelmäßig lese und ich bereits die Ehre hatte, den Betreiber Michael Omori Kirchner persönlich kennenzulernen, beteilige ich mich mit meinem heutigen Artikel sehr gerne daran.

© fotografr.de

Also los geht´s – folgende bei fotografr.de vorgegebene Fragen finden hier ihre Antwort:

Ich blogge seit…
…dem 28. Mai 2010, also seit etwa dreieinhalb Jahren. Fast jeden zweiten Tag erscheint ein Artikel zu verschiedenen Fotografie-Themen – seien es Technik-Hinweise, Tipps zur Bildbearbeitung oder die Präsentation eigener Fotos.

Ich blogge, weil…
…es mir in erster Linie Spaß macht, über Themen zu schreiben, die mich selbst interessieren und die ich deshalb für erwähnenswert halte. Ich dokumentiere damit meine eigene Entwicklung und versuche durch meine Artikel den Austausch mit meinen Lesern anzuregen. Nicht ganz unwichtig ist natürlich der Aspekt der Eigenwerbung und die damit einhergehenden positiven SEO-Effekte.

Mein fotografischer Schwerpunkt ist…
…hauptsächlich die Peoplefotografie. Menschen zu fotografieren ist immer wieder aufs Neue eine Herausforderung und befriedigt mich zutiefst, wenn der oder die Kunden mit den Ergebnissen glücklich sind. Im kommerziellen Bereich arbeite ich überwiegend für gewerbliche Kunden, kleine und mittlere Unternehmen. Freie Projekte haben dennoch ihren Platz und besitzen für mich nach wie vor einen hohen Stellenwert. Das Fotografieren von Produkten und Objekten ist ein weiterer Bestandteil meines Leistungsspektrums.

Fotografie bedeutet für mich…
…fast alles. Wichtiger sind für mich nur noch Familie und Freunde. In der Fotografie steckt meine Leidenschaft. Im Lauf der Jahre wurde aus dem Hobby mein Beruf. Was gibt es schöneres?

Meine fotografischen Vorbilder sind…
…für mich nicht benennbar. Ich brauche keine Vorbilder, lasse mich aber immer wieder gerne von anderen Fotografen beeindrucken und inspirieren.

Wenn ich das Budget für eine vierwöchige Foto-Reise gestellt bekommen würde, …
…würde ich dankend ablehnen, da mir die Erfüllung meiner familiären Bedürfnisse derzeit wichtiger sind.

Wenn ich eine beliebige (noch lebende) Person vor meine Kamera bitten dürfte, wäre das…
…jeder beliebige Mensch, der sich von mir gerne fotografieren lassen würde. Ob es sich um eine bekannte Persönlichkeit oder um Tante Erna von nebenan handelt, ist mir relativ egal, denn jeder hat das Recht, bei mir das volle Engagement zu erwarten.

Wenn ich einen Einsteiger für die Fotografie begeistern wollte, würde ich als erstes…
…aufhören, ihn begeistern zu WOLLEN. Wer sich ernsthaft mit der Fotografie beschäftigt, wird von ganz allein begeistert sein. Darüber hinaus würde ich ihm empfehlen, regelmäßig meinen und Michaels Blog zu lesen…

Zu guter Letzt sollte man bei der Aktion ein bis zwei typische Fotos aus dem eigenen Portfolio präsentieren. Da mir die Auswahl etwas schwer fällt, beschränke ich mich auf die Auswahl zweier Bilder, die zum einen relativ neu sind und mir andererseits selbst nach wie vor gut gefallen. Beide Fotos stammen nicht aus dem kommerziellen Bereich, sondern entstanden aus freien Arbeiten.

Sammy_HighEnd_web

www.blendwerk-freiburg.de/2014/01/high-end-beauty-retusche/

Alexander

www.blendwerk-freiburg.de/2014/01/ein-mann-ohne-bart-ist-wie-ein-brot-ohne-kruste-4/

 

Comments(52)

Leave a Comment

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.